Für den Frieden

von Meister , durch Benjamin Creme

 


Es kommt häufig vor, daß Länder mit dem, was sie Gutes für die Welt zu tun meinen, ein globales Chaos anrichten. Die Nebelschwaden der Verblendung, die ihre Vorgehensweise bestimmt, sind so dicht und ihre Überlegungen so illusorisch, daß sie trotz bester Absichten großen Schaden und viel Schmerz und Leid verursachen können.
So ist es auch heute. In jüngster Zeit sind die USA unter dem Motto "Krieg gegen den Terrorismus" in Afghanistan und Irak einmarschiert, was Tausende ziviler Opfer gefordert und enormen materiellen Schaden an der Infrastruktur angerichtet hat. Die Taliban, die zwar fanatisch und starrsinnig sind, aber im allgemeinen mit dem Terrorismus nichts zu tun haben, wurden zerstreut, doch sie beginnen sich jetzt neu zu gruppieren und mit den Möglichkeiten des Terrorismus zu beschäftigen. Im Irak gibt es keinen Saddam Hussein mehr, doch anstelle seines bösartigen Regimes herrscht nun Entbehrung und Leid, Rechtlosigkeit und Chaos.

Jetzt hat sich die Aufmerksamkeit der US Regierung Syrien, dem Iran und Nordkorea zugewandt; sie wurden gemahnt, sich zu ändern oder den Zorn und die Macht der Hüter des "Friedens" und der Verfechter der "Freiheit" in der Welt zu erfahren.
Auf diese Weise hat Amerika die Welt in eine angespannte und von Angst geprägte Stimmung versetzt, die sich in Form von Epidemien und Naturkatastrophen äußert, die wiederum die Ängste und Spannungen weiter verstärken.

Gefährlich
Was kann man tun, um diese gefährliche Situation zu stabilisieren? Wie können die Nationen Amerika in Schach halten? Wie können normale Leute ihren Einfluß geltend machen? Das sind die großen Fragen, auf die es in der Tat keine einfachen Antworten gibt. Das erfordert außerordentliche Weisheit und eine koordinierte Vorgehensweise.

Vor allem muß die Welt den Kern des Problems erkennen: Die USA werden heute von Männern geführt, die für die Impulse einer skrupellosen Energie empfänglich sind, die ihr Handeln lenkt und den Frieden in Gefahr bringt. Sie stimuliert ihre auf die ganze Welt bezogene Machtbesessenheit und bedroht den Weltfrieden. Ihre Vorposten liegen in Israel und Osteuropa, wobei Israel der eigentliche Brennpunkt ist. Diese Destruktivität wird – wenn auch nicht mehr so stark – gespeist aus der Energie, die im 20. Jahrhundert die Welt ins Chaos des Krieges gestürzt hat und die die Menschen bereits überwunden zu haben glaubten.
Daran kann man sehen, wie wichtig der Frieden im Nahen Osten ist; wie wichtig es ist, daß die Palästinenser wirklich Gerechtigkeit erfahren und ein existenzfähiges Heimatland erhalten. Das ist das mit Abstand wichtigste Problem, das sich den Menschen heute stellt. In der Lösung dieser Frage zu versagen, wäre katastrophal für die Welt.

Überwinden
Es wird die vereinten Kräfte der Weisheit und des Willens sowohl der Hierarchie als auch der Menschheit erfordern, diese bösartige Kraft endlich zu überwinden. Deshalb ist es unabdingbar, daß die Menschen die Dimension der Bedrohung wirklich begreifen. Die Menschen müssen sich organisieren und einmütig handeln. Sie müssen ein Ende der Unterdrückung des palästinensischen Volkes fordern und auf diese Weise der Angst ein Ende setzen, die das israelische Volk verfolgt. Die Vereinten Nationen müssen jeden erdenklichen Druck auf Amerika und Israel ausüben, der Supermacht die Stirn bieten und sich für den Frieden einsetzen. Die Völker der Erde sind bereits im Vormarsch. Sie müssen ihre Stimmen erheben und den Frieden für sich einfordern. Sie sind die Erben der Zukunft und müssen die Zukunft in Frieden gestalten.
Wir, die Meister, eure älteren Brüder werden unseren Teil dazu beitragen, aber euer Mangel an Verständnis und Willen ist für uns ein Hindernis. Daher diese Worte.
Handelt ohne Furcht. Seid weise und gewissenhaft in dem, was ihr tut, und alles wird gut werden.


Der Meister ist ein älteres Mitglied der Hierarchie der Meister der Weisheit; sein Name kann aus verschiedenen Gründen noch nicht veröffentlicht werden - nur soviel, daß er esoterischen Kreisen vertraut sein dürfte. Benjamin Creme steht mit ihm in ständigem telepathischem Kontakt und erhält die Artikel dieses Meisters per Diktat.

 


top