Das Ende der Kriege
von Meister -, durch Benjamin Creme

 


Wenn man eines Tages die Verluste durch Kriege zusammenrechnet, werden die Menschen über das Ausmaß der Verschwendung erstaunt und beschämt sein. Mehr als jede andere Aktion des Menschen bedeutet Krieg Raubbau an Ressourcen und Leben. Nichts bleibt verschont, wenn es darum geht, den "Feind" zu überwinden; alles wird dem Siegeswillen geopfert. So hat der Mensch unerbittlich seine Nachbarn bekämpft und das nicht immer zur Selbstverteidigung. Meist wurde der Krieg zur Gebietser- weiterung, zu Plünderungen oder, noch verabscheuens- würdiger, um Sklaven zu erbeuten, benutzt. Die Formulierung "Kriegsbeute" umschreibt nur, was der unterschwellige Zweck der meisten Kriege ist.
Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, wo die Menschheit die Aufgabe, Kriege endgültig abzuschaffen, ernst nehmen muss. Sie muss begreifen, dass es kein Problem und keine Situation gibt, für die Krieg ein Mittel oder eine Lösung wäre. Angesichts dieser Erkenntnis müssen die Nationen gemeinsam handeln und dieser destruktiven Neigung des Menschen für immer ein Ende setzen.
Gelingt ihnen das nicht, steht die Existenz der Menschheit auf dem Spiel. Friede ist für die Menschheit keine Option mehr: Sie hat jetzt die tödlichste Waffe aller Zeiten in den Händen, und sollte sie in einem Kriegsfall eingesetzt werden, wäre dieser Planet geschändet und alles Leben auf ihm für Äonen ausgelöscht. Warum also das Schicksal herausfordern und mit dem Leben spielen?

Abschüssige Bahn
Ihr könnt sicher sein, dass Maitreya das ansprechen wird, wenn er sich an die Öffentlichkeit wendet. Er wird den Menschen zeigen, dass auch kleine Kriege schreckliche Konsequenzen haben können und sie die Menschheit auf die abschüssige Bahn zur Selbstzerstörung katapultieren. Er wird mit großem Ernst darauf hinweisen, was zu tun ist, und sie so von dem Undenkbaren abbringen. Seid wachsam, aber ohne Angst; vertraut darauf, dass Maitreya den Menschen, bei dem, was sie tun, mit großer Umsicht beisteht. Beteiligt euch an der Aufgabe, eure Brüder und Schwestern über die Situation aufzuklären, um ihm damit seine Arbeit zu erleichtern.
Erzählt allen, die es hören wollen, dass der, auf den alle warten, hier und bereit ist, öffentlich zu arbeiten, um seine Mission zu erfüllen. Dass er darauf vertraut, dass sich alle Männer und Frauen, die guten Willens sind, sich mit ihm für Frieden und Gerechtigkeit und für Freiheit und Liebe einsetzen. Sagt es ihnen. Sagt ihnen, dass Maitreya eine einfache Lösung für das Leid in der Welt hat. Dass Teilen das Vertrauen schaffen wird, das die Tür – und die Herzen der Menschen – zu einem segensreichen Frieden öffnen wird.
Dann werdet ihr den menschlichen Geist in voller Blüte erleben: durch Brüderlichkeit und Kooperation. Probleme und Hindernisse werden mit überströmendem guten Willen überwunden und sich auflösen.
So wird es sein, und so werden wir erleben, wie die Gräuel des Krieges ein Ende finden. Das ist Maitreyas Ziel, und er ist fest entschlossen, es zu erreichen.

Der Meister "" ist ein älteres Mitglied der Hierarchie der Meister der Weisheit; sein Name kann aus verschiedenen Gründen noch nicht veröffentlicht werden - nur soviel, daß er esoterischen Kreisen vertraut sein dürfte. Benjamin Creme steht mit ihm in ständigem telepathischem Kontakt und erhält die Artikel dieses Meisters per Diktat.

 


top