Der Weg der Liebe und des Friedens
von Meister -, durch Benjamin Creme

 

Zu seinem Glück kann der Mensch immer auf Hilfe zählen, wenn er in Not ist. Auch wenn die Situation noch so schwierig und noch so gefahrvoll ist, einer Sache kann er sich sicher sein: dass er von seinen Älteren Brüdern niemals im Stich gelassen wird. Immer wieder in der langen Geschichte des Menschen, wenn er glaubte, alles verloren zu haben, und die Zukunft ihm ungewiss und bedrohlich erschien, haben wir ihm beigestanden und ihm wieder den Weg nach vorn geebnet. Das geschieht auch heute, in dieser stürmischen Zeit, wo die Menschen im Strudel der kontroversen Kräfte nicht wissen, was sie tun sollen, und von der Größe der vor ihnen liegenden Aufgabe nahezu überwältigt sind.
Wenn wir jetzt aus unseren alten Refugien zurückkehren, stellen wir uns in unseren Überlegungen und unserer Vorgehensweise ganz darauf ein, unseren Brüdern in ihrer Not zu helfen. Wir wollen ihnen als Beispiel dienen und zeigen, dass nicht alles verloren ist und es für sie einen anderen und besseren Weg gibt, um ihr Leben zu ordnen, dass Einheit und Glück auf Gerechtigkeit und Freiheit beruhen und dass Teilen der natürliche Ausdruck der Einheit und die einfachste Antwort auf alles Leid der Menschheit ist.
Die Menschen müssen den Wunsch haben, dass wir sie mit unserer Weisheit beschenken. Das Große Gesetz erlaubt es nicht, sie ihnen aufzudrängen. Das setzt voraus, dass sie sich die Gefahren genau ansehen, die ihnen drohen, um entscheiden zu können, was sie wollen.
Dass die Menschen Beistand brauchen, steht außer Frage - auch wenn das viele bestreiten würden oder für unrealistisch halten -, und diesen Beistand wird ihnen Maitreya selbst anbieten und sie bitten, darüber nachzudenken und seinen Rat anzunehmen.

Unteilbar
Wenn die Menschen darauf eingehen wollen, müssen sie sich als unteilbares Ganzes sehen. Die alten Barrieren, die Freiheit und Gerechtigkeit verhindert haben, müssen abgebaut werden; alle müssen am Reichtum der Erde teilhaben; alle müssen die Sprache des Vertrauens lernen. Der Planet Erde, unsere Heimat, muss wieder gesund gepflegt, ihre Luft, ihre Böden und Gewässer gereinigt und für den Menschen wieder sicher werden.
Das sind die vordringlichsten Aufgaben, damit der Planet und die Gesundheit seiner Bewohner sich wieder stabilisieren können. Hat das begonnen, ist ein Rückfall in die Unordnung der Vergangenheit nicht mehr möglich. Die Menschen werden sich von Armut und Krieg, Ausbeutung und Grausamkeit, Korruption und Ungerechtigkeit verabschieden. Sie werden sich ihre Älteren Brüder zum Vorbild nehmen und den Weg der Liebe und des Friedens einschlagen.
Seht diese Zeit als die Zeit der großen Entscheidung. Alles hängt davon ab, wie der Mensch auf Maitreyas Rat reagiert. Wir, eure Älteren Brüder, sind weder ängstlich noch selbstgefällig. Uns ist die enorme Aufgabe bewusst, die Maitreya und die Menschen vor sich haben. Und wir verstehen uns darauf, die Zeichen des Lebens zu lesen und fürchten uns nicht. Habt also auch ihr, die ihr das lest, keine Furcht, sondern verbreitet die Information, dass die Restaurierung der Erde bevorsteht, dass die Ungleichheiten der Vergangenheit sich auflösen und somit auch die alten Herrschaftsformen. Erneut gibt es jetzt Beistand, damit die Menschen ihren Weg finden, eine Führungsinstanz, die seit jeher aber immer neu die Menschen zum Gipfel des Berges führt.


Der Meister "" ist ein älteres Mitglied der Hierarchie der Meister der Weisheit; sein Name kann aus verschiedenen Gründen noch nicht veröffentlicht werden - nur soviel, daß er esoterischen Kreisen vertraut sein dürfte. Benjamin Creme steht mit ihm in ständigem telepathischem Kontakt und erhält die Artikel dieses Meisters per Diktat.

 


top