Maitreyas Prioritäten
von Meister -, durch Benjamin Creme

 


Während die Welt nun auf Maitreya und auf Erlösung wartet, ist jetzt noch immer viel zu tun, um den Planeten und die Menschheit zu erhalten. Dennoch müssen die Menschen nicht mehr lange warten, bis Maitreya öffentlich den Dienst antritt. Daher bleibt auch nur noch wenig Zeit, um ihm den Weg zu bereiten und den Mitmenschen zu erzählen, dass sie mit Hilfe und Hoffnung rechnen können, dass der Lehrer hier ist und bereit ist, sich den Menschen aller Länder vorzustellen. Bemüht euch nach Kräften, beeilt euch, alle, die euch zuhören wollen, darüber zu informieren, dass die große Stunde gekommen ist und die Menschheit bald in Gegenwart des Lehrers befreit aufatmen kann. Erzählt es ihnen und macht ihnen Hoffnung und Mut. Viele werden euch jetzt zuhören, die das bisher nicht taten; Angst und Sorgen haben die Menschen arg mitgenommen. Auch die Zeichen haben ihre Wirkung getan und Millionen für die zu erwartenden Ereignisse und Offenbarungen sensibilisiert. Nie zuvor in der Menschheitsgeschichte haben so viele wie heute kommende Veränderungen gespürt und ihre Notwendigkeit erkannt.
Daher kann Maitreya sich mit seinen Vorstellungen an eine Öffentlichkeit wenden, die hoffnungsvoll und vorbereitet ist, und die Gewissheit haben, dass man seine Anwesenheit herbeigesehnt hat.

Prioritäten
Maitreya wird den Menschen die Prioritäten erläutern, die einzig und allein das Leben und die Sicherheit des Planeten Erde und aller Völker gewährleisten können. An oberster Stelle steht die Notwendigkeit des Friedens, da ohne Frieden alles andere aussichtslos ist. Er wird mit Nachdruck darauf hinweisen, dass der Friede nur gesichert werden kann, wenn überall Gerechtigkeit herrscht. Mangelnde Gerechtigkeit ist die Ursache für Kriege wie auch für Terrorismus. Gerechtigkeit, wird er betonen, kann nur durch Teilen geschaffen werden. Teilen ist deshalb der Schlüssel zum Frieden und zur Sicherheit der Welt.
Maitreya wird den Menschen auch den äußerst bedenklichen Zustand des Planeten bewusst machen, da ohne einen gesunden und widerstandsfähigen Planeten die Zukunft nachfolgender Generationen in Gefahr ist. Er wird mit aller Deutlichkeit sagen, dass umgehend gehandelt werden muss, um das Gleichgewicht unseres leidenden Heimatplaneten wiederherzustellen, und alle, Alt und Jung, dazu aufrufen, bei dieser vorrangigen Aufgabe selbst mit Hand anzulegen.
Das Schicksal derer, die jetzt in einer Welt des Überflusses Hunger leiden, wird Maitreyas wichtigstes Anliegen sein: “Nichts schmerzt mich mehr so sehr wie diese Schande”, sagt er und versucht, alle Kräfte für ein umfassendes Hilfsprogramm für die Armen der Welt zu mobilisieren, das alle bisherigen Vorstellungen übertrifft.
Das sind also die unmittelbaren Prioritäten, damit die Menschen wieder eine Zukunft vor sich haben, die sicher ist. Der freie Wille des Menschen ist sakrosankt und darf nicht verletzt werden; die Geschwindigkeit, mit der diese vorrangigen Aufgaben bewältigt werden, hängt somit vom Willen der Menschen ab.
Sie stehen nun vor der Wahl: die Welt als Einheit zu begreifen und miteinander zu teilen, um Sicherheit und segenbringenden Frieden und Glück zu erfahren – oder zuzusehen, wie das Leben auf der Erde zu Ende geht.
Maitreya kommt nun, um dafür zu sorgen, dass der Mensch eine kluge Wahl trifft. Habt keine Angst, Maitreya kennt die Antwort der Menschen bereits und ist froh.


Der Meister "" ist ein älteres Mitglied der Hierarchie der Meister der Weisheit; sein Name kann aus verschiedenen Gründen noch nicht veröffentlicht werden - nur soviel, daß er esoterischen Kreisen vertraut sein dürfte. Benjamin Creme steht mit ihm in ständigem telepathischem Kontakt und erhält die Artikel dieses Meisters per Diktat.

 


top