Die Göttlichkeit des Menschen
von Meister , durch Benjamin Creme

 

Tief im Innern sind sich alle Menschen des Göttlichen bewusst. Dieses Wissen liegt bei manchen nahe an der Bewusstseinsschwelle, anderen ist es relativ unbekannt und fremd, bis es durch irgendein Ereignis oder einen Impuls in ihnen wachgerufen wird. So kommt es, dass manche die Existenz des Göttlichen ohne weiteres bejahen, andere dagegen die Tatsache vehement von sich weisen, dass es Dinge gibt, die sie mit ihren fünf Sinnen nicht erkennen, messen und verstehen können.
Heute spüren viele immer deutlicher die Anwesenheit Maitreyas, dessen Energien alle Bewusstseinsebenen durchdringen. Sie haben möglicherweise von seinem Namen oder seiner Existenz noch nichts gehört, reagieren aber auf seine Energie und werden sich eines neuen und spirituellen Klimas in der Welt bewusst. Auch wenn sie es nicht erklären können, wissen sie doch mit zunehmender Sicherheit, dass sie in einer Aura des Göttlichen leben und dass alles gut wird. Sie wissen ebenso, dass sie nicht allein sind, dass ihre Gebete erhört werden und dass auf dem Planeten Erde etwas Wunderbares und Heiliges vor sich geht. Sie spüren, dass die angespannte und gefährliche Lage, in der sie sich befinden, bald ein Ende haben wird und dass es jenseits aller Ängste und Fehlschläge unserer Zeit noch eine Welt gibt, die neu und besser gestaltet werden kann - und wird.

Hindernisse
Unterdessen bereitet sich Maitreya darauf vor, sich mit dem zu befassen, was die Menschen von ihrem Fortschritt und ihrem Wohlergehen abhält, und mit all dem, was sie daran hindert, ihre Göttlichkeit zu manifestieren, und auch mit der menschlichen Angst und Schwäche.
Er wird auf die Herkunft des Menschen hinweisen: dass er höchsten Ursprungs ist und das gesamte Potenzial von Göttern in sich trägt; dass er, wenn er sich von der ihn lähmenden Furcht befreit, eine Zivilisation aufbauen kann, die seiner Göttlichkeit und seiner Schöpferkraft entspricht.
Er wird den Menschen zeigen, dass nur ihre Angst und ihr Mangel an Vertrauen sie in diese gefährliche, existenzbedrohende Lage gebracht haben; dass der einfache Akt des Teilens ihrer unruhigen Welt Gerechtigkeit und Frieden bringen wird und dass die Menschen sich als Einheit, als eine große Gruppe, als Söhne des einen Vaters begreifen müssen.
So wird er zu ihnen sprechen. So wird er die Menschen dazu aufrufen, sich zu ändern.

Reaktion
Wie werden die Menschen reagieren? Was werden sie von Maitreyas Analyse ihrer Lage und Probleme halten? Maitreya ist nicht der einzige, der in der Welt Veränderungen und Reformen anmahnt. Viele kluge Männer und Frauen, die auf seine Gedanken und Energien reagieren, diskutieren seine Ideen und verbreiten sie. Langsam aber sicher setzen sich diese Ideen durch und bewirken, dass auch die breite Masse bisher desinteressierter Leute über die Situation aufgeklärt wird. Auf diese Weise wird Maitreya der Weg geebnet.
Wie aber kann es Maitreya gelingen, die Herzen von Millionen zu berühren, deren Beteiligung für einen Umschwung notwendig ist? Die Antwort liegt in der Stärke seiner Energien. Niemals zuvor trat ein machtvollerer Lehrer als er vor die Welt. Mit jedem seiner Worte strömt seine wohltätige Kraft von Herz zu Herz. Dann erweisen sich Einwände und Debatten als sinnlos und überflüssig. Seine Wahrheit ruft die Wahrheit in den Herzen der Zuhörer wach und wird sich im Schmelztiegel ihrer gemeinsamen Göttlichkeit als Wahrheit an sich erweisen.

Der Meister "" ist ein älteres Mitglied der Hierarchie der Meister der Weisheit; sein Name kann aus verschiedenen Gründen noch nicht veröffentlicht werden - nur soviel, daß er esoterischen Kreisen vertraut sein dürfte. Benjamin Creme steht mit ihm in ständigem telepathischem Kontakt und erhält die Artikel dieses Meisters per Diktat.

 


top