Die Die Menschen werden sich der Anwesenheit Maitreyas bewusst
von Meister , durch Benjamin Creme
11. April 2010

 

Die Menschen werden die Vorstellung, dass es Hilfe gibt und sie in ihrem Leid und in ihrer Hilflosigkeit nicht allein gelassen werden, jetzt ernster nehmen. Die jüngsten Ereignisse haben der Menschheit wieder Hoffnung gemacht, dass in der größten Not, wenn jede Rettung aussichtslos erscheint, ihre Gebete doch erhört und ihr Los erleichtert werden. Die Reaktion auf die Kernaussage von Maitreyas Worten war bereits so positiv, wenn auch nur leise oder indirekt geäußert, dass viele sich ermutigt und bestärkt darin fühlen, dass alles gut wird, dass die Zukunft gerecht und freundlich aussehen wird - und sogar besser, als sie zu hoffen wagten. Viele beginnen bereits zu zweifeln, ob dieser Mann wirklich nur "einer von uns" oder vielleicht doch jemand ist, der von oben gesandt wurde, um ihren Ruf nach Hilfe zu beantworten und ihre Situation erträglicher zu machen. Zweifellos finden viele seine Worte nicht konstruktiv, weil sie ihren Wünschen zuwiderlaufen, aber die große Mehrheit spürt die einfache Wahrheit in seinen Ideen und hofft, dass sie bald Wirklichkeit werden. Auf diese Weise trägt Maitreya auch leise und unablässig dazu bei, die Not der Menschen zu lindern. Einige haben ihn bereits erkannt und beten zu ihm. Andere sind froh, laut und deutlich eine Antwort auf ihre vielen Probleme zu bekommen, und warten nur auf eine Gelegenheit, zu deren Lösung beizutragen.

Resonanz
In dieser Weise finden die einfachen Worte Maitreyas in der Welt Resonanz und wecken in den Menschen die Hoffnung auf eine Erneuerung. Wenn genügend Menschen wach geworden und bereit für den Wandel sind, wird Maitreya das Tempo und die Energie seiner Aktion steigern und Millionen dazu motivieren, dass sie in eigener Sache zum Handeln aufrufen. Die Menschen müssen begreifen, dass sie selbst etwas tun müssen, da sonst nichts Neues entstehen kann. Wenn sie das erkannt haben, werden sie spontan und voller Zuversicht handeln. So wird es sein, und damit können die Menschen wieder ihrer Bestimmung gerecht werden und für das neue Zeitalter, das jetzt vor ihnen liegt, bessere Rahmenbedingungen schaffen.

Anfang
Maitreya hat gerade erst mit seiner Aufgabe, mitmenschliche Beziehungen zu lehren und zu fördern, begonnen; doch er kann bereits jetzt erkennen, dass seine Worte Millionen Menschen Mut machen und auch dazu motivieren werden, aktiv zu werden und ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen - nicht durch eine Revolution, sondern durch eine Revelation: die Erkenntnis ihrer eigenen Göttlichkeit.

Der Meister "" ist ein älteres Mitglied der Hierarchie der Meister der Weisheit; sein Name kann aus verschiedenen Gründen noch nicht veröffentlicht werden - nur soviel, daß er esoterischen Kreisen vertraut sein dürfte. Benjamin Creme steht mit ihm in ständigem telepathischem Kontakt und erhält die Artikel dieses Meisters per Diktat.

 


top