Die Jugend gibt den Ton an
von Meister , durch Benjamin Creme
1. März 2012

 

Dieses Jahr 2012 ist ein Jahr von größter Bedeutung. Wichtig ist, dass der Impetus des Arabischen Frühlings mit seinem weltweiten Widerhall nicht an Dynamik verliert. Die Stimme des Volkes, die jetzt so viel Kraft und Zuversicht demonstriert, muss weiterhin weltweit und lautstark darauf bestehen, dass Teilen und Gerechtigkeit der einzig gangbare Weg sind, um Vertrauen und damit eine sicherere Welt für alle zu schaffen. Die Lösung der Missstände in der Menschheit ist einfach und sehr leicht zu bewältigen und doch für viele nur schwer vorstellbar. Die Menschen müssen begreifen, dass alle anderen Methoden versagt und immer nur zu Kriegen geführt haben. Heutzutage wäre ein großer Krieg mit Sicherheit ein Atomkrieg und würde alles Leben auf der Erde vernichten. Dennoch gibt es gegenwärtig Kräfte, die sich bereits damit befassen, wie sie die Vernichtung überleben könnten, aber sie bemühen sich vergeblich. Was kann und was sollte die Menschheit nun tun? Im Großen und Ganzen sind Regierungen heute Organisationen älterer Männer, die keine anderen Arbeits- und Regierungsmethoden als die aus ihrer Jugend kennen, die aber längst überholt sind. Sie können nicht verstehen, warum diese Methoden nicht mehr funktionieren. Sie nehmen die neuen Energien und Impulse, die heute die Welt überfluten, nicht wahr und sind daher irritiert und enttäuscht, dass es ihnen nicht gelingt, die aktuelle Entwicklung zu kontrollieren.

Die Stimme der Jugend
Die Stimme des Volkes ist heute vor allem die Stimme der Jugend. Regierungen und die von ihnen kontrollierten Medien ignorieren und diffamieren im Allgemeinen die Stimmen und Wünsche der Jugend. Doch die jungen Leute kennen die Lösungen, sie wissen, dass die Menschheit ein unteilbares Ganzes ist, und fordern Fairness, Gerechtigkeit, Teilen und die Abkehr vom Krieg. Die Stimmen dieser jungen Leute können nicht zum Schweigen gebracht und auch nicht mehr lange ignoriert werden. Die Stimme des Volkes - von Jung und Alt - wird das Jammern der Herren des Geldes übertönen und die Menschheit in eine neue Epoche führen. So wird es sein.


Der Meister "" ist ein älteres Mitglied der Hierarchie der Meister der Weisheit; sein Name kann aus verschiedenen Gründen noch nicht veröffentlicht werden - nur soviel, daß er esoterischen Kreisen vertraut sein dürfte. Benjamin Creme steht mit ihm in ständigem telepathischem Kontakt und erhält die Artikel dieses Meisters per Diktat.

 


top