Seid Rebellen des Friedens –
ein Appell an die Jugend der Welt

Von dem Dalai Lama und Sofia Stril-Rever

Eine von Phyllis Power empfohlene Lektüre

„Die Revolution des Mitgefühls hat begonnen. Das ist kein Traum. Es gibt eine mitfühlsame Welt. Sie liegt in der Welt um uns herum verborgen.“ (Stril-Rever, aus dem Epilog)

Sofia Stril-Revers Buch, Seid Rebellen des Friedens, basiert auf Gesprächen mit dem Dalai Lama im Juli 2017; es wurde im selben Jahr auf Französisch unter Faites la Revolution, und 2018 auf Englisch unter A Call for Revolution publiziert [und ist gerade auch auf Deutsch erschienen]. Nachdem Stril-Rever 2015 an der UN-Klimakonferenz in Paris die Botschaft des Dalai Lama, dass weltweit alle für das Ökosystem der Welt Verantwortung übernehmen müssten, vorgetragen hatte, und anschließend mit französischen Anwälten Seminare zum Thema möglicher Maßnahmen gegen den Klimawandel organisiert hatte, folgte dann das Buch. Die Hauptthemen des Buches sind ein Appell an die Jugend, sich für den Wandel einzusetzen; die dringende Notwendigkeit, dass die Menschheit die Verantwortung für das Ökosystem übernimmt; und das unermüdliche „Flehen“ des Dalai Lama, Frieden zu schaffen auf der Welt. Er nennt drei Dinge, die ihn hauptsächlich beeinflusst haben: Die Neurowissenschaft, die seinen Buddhismus ergänze, die Französische Revolution und die Europäische Union als Modell für eine allmähliche Vereinigung der Welt. Der grundlegende Gedanke in allem, was der Dalai Lama schreibt, ist die Einheit allen Lebens.
Damit ruft der Dalai Lama zur „Mutter aller Revolutionen“, zur „Revolution des Mitgefühls“ auf – sowohl in jedem Einzelnen als auch in der Gesellschaft – und betont seine Überzeugung, dass die Jugend des 21. Jahrhunderts dies schaffen werde.
Es ist ein kleines, schmales Buch, stark und prägnant geschrieben. Es ist durchwegs an die „heutige Jugend“ adressiert und inspirierend und voller Hoffnung.
Um dem Leser einen Eindruck zu vermitteln, erscheinen mir Zitate daraus am besten; sie werden hier nicht unbedingt chronologisch, sondern thematisch angeführt.

Die Jungen können es schaffen
Meine lieben jungen Freunde … ich glaube an euch.
Ich bin immer mehr zu der Überzeugung gelangt, dass eure Generation fähig ist, das beginnende Jahrhundert in eine Ära des Friedens und des Dialogs zu verwandeln. Ihr seid imstande, die verstörte Menschheit mit sich selbst und mit der Natur zu versöhnen … ihr seid die erste Generation wirklicher Weltbürger.
Die Probleme, mit denen ihr heute konfrontiert seid, wurden nicht von euch verursacht. Meine Generation und die eurer Eltern … sind die Problemgenerationen. Ihr müsst die Generation der Lösung sein!
Fördert die kollektive Intelligenz, die eine Intelligenz des Teilens ist. Und seid vor allem die Generation, die handelt.
Ihr habt die Fähigkeit, die Menschheit zu einer neuen Form von Brüderlichkeit, von Gerechtigkeit und Solidarität zu führen ...

Krieg abschaffen
Mit allem, was ich schreibe, verfolge ich immer den gleichen Zweck. Ich möchte die Voraussetzungen und Bedingungen erläutern, die nötig sind, um Frieden zu schaffen – Frieden in und selbst und um uns herum.
… die Menschheit hat allzu oft ihren Erfindungsgeist destruktiv benutzt; sie hat sogar die Energie, welche der Sonne ihre Strahlkraft verleiht, für sich nutzbar gemacht. Ihr seid in eine Welt geboren worden, in welcher ein Arsenal von Atomwaffen den Planeten dutzendfach zerstören könnte.
Das 21. Jahrhundert wird das Jahrhundert des Friedens sein, oder die Menschheit wird nicht mehr existieren.    
Krieg ist ein völliger Anachronismus … Es wird nicht mehr lange dauern, bis eure Generation Krieg zum Abfall der Geschichte werfen wird.
Alles, was spaltet, gehört der Vergangenheit an. Alle diese Kräfte der Ausgrenzung und Abschottung werden machtlos gegenüber der Kraft sein, die Frieden will und die eure Generation verkörpert.

Das Ökosystem
Es ist die volle Verantwortung der Menschheit, dass sie die Wurzel der Probleme ist, mit denen sie durch die Erderwärmung konfrontiert ist.
Wir müssen unsere Lebensgewohnheiten überdenken, wenn wir auf dieser Erde überleben wollen.
Die Erderwärmung ist außer Kontrolle … Die Zeit steht gegen uns, deshalb rufe ich alle jungen Leute auf, diese radikale Revolution schnell voranzutreiben.
Ihr seid Teil der Natur, und das Mitgefühl verlangt, dass ihr euch genauso um sie sorgt, wie ihr für euch selbst sorgt.
Nur durch gegenseitige Unterstützung und durch Kooperation könnt ihr die Katastrophe noch abwenden, die durch ökonomische und soziale Ungerechtigkeit, durch Habgier, Egoismus und durch andere negative Einstellungen genährt wird …
Ihr habt die Verantwortung für das Wohlergehen von Milliarden von Menschen und für alle Arten von Lebewesen, die das Abenteuer Leben auf der Erde mit uns teilen. Es ist an euch, über die natürlichen Ressourcen zu wachen, über Luft, Wasser, Meere, Wälder, Fauna und Flora. Damit ihr das könnt, müsst ihr euch unbedingt bewusst sein, dass Liebe und Mitgefühl euer Potenzial sind, um für die Erde Sorge zu tragen. Lernt die Erde zu lieben, indem ihr sie teilt, anstatt sie besitzen zu wollen und sie dadurch zu zerstören.

Einheit und Interdependenz
(... vollständiger Text siehe Printausgabe)

Eine neue Welt
Ein neuer Tag bricht an. Es ist, als würde am Horizont eine neue Seite aufgeschlagen … Der einzige Weg, der weiterführt, besteht darin, eine Revolution des Mitgefühls zu beginnen, die der Demokratie neues Leben einhaucht, weil sie Solidarität verbreitet … Macht das Mitgefühl zum Zentrum des gesellschaftlichen Lebens …
Die Zukunft der Welt hängt nicht nur von Politikern, Wirtschaftsbossen oder den Vereinten Nationen ab, sondern von all jenen, die sich als ein „Wir“ wahrnehmen, als Teil der Weltbevölkerung von sieben Milliarden Menschen.
Wenn die Gesellschaft in ihrer Gesamtheit von einer positiven Vision der Menschlichkeit durchdrungen ist, werdet ihr sehen, wie sich die aktuellen Machtkämpfe in eine fürsorgende Ökonomie verwandeln, die auf gegenseitigem Vertrauen und gemeinsamen Interessen beruht. Eine Ethik der Rücksichtnahme, die auf universellen Werten wie Wohlwollen, Toleranz, Großzügigkeit, Freundlichkeit, Verzeihen und Gewaltfreiheit basiert, wird die gegenwärtige Ethik der Schuldzuweisungen und Verbote ersetzen.
Das wird die neue Welt sein, die ihr euren Kindern und Kindeskindern vererben werdet. Sie werden in einer versöhnten Menschenfamilie aufwachsen im Wissen darum, dass sie zu einem Körper mit einem gemeinsamen Bewusstsein gehören. Bewahrt euch auf dem Weg in ein gerechteres und glücklicheres Morgen euren jugendlichen Enthusiasmus und Optimismus.

Seid Rebellen des Friedens – Der neue Appell des Dalai Lama an die Welt, mit Sophia Stril-Rever, Benvento Verlag,



top