Meisterartikel
Vernunft und Intuition

von Meister -, übermittelt von Benjamin Creme

 

Seit der ersten Ausgabe der Zeitschrift Share International hat Benjamin Cremes Meister vorgesehen, dass seine Artikel auch wiederholt, der jeweiligen Weltsituation entsprechend, veröffentlicht werden sollten. Tatsächlich scheinen viele heute sogar noch relevanter zu sein als zu der Zeit, in der sie erstmals erschienen sind.
In dem folgenden Artikel aus der Ausgabe Juli/August 2012 befasst er sich mit einer großen derzeitigen Herausforderung: Die Eindämmung der heimtückischen und destruktiven Kräfte der Kommerzialisierung durch visionäre Zeitgenossen, die in allen Lebensbereichen andere Werte und Prioritäten einführen. 

Wir kommen nun in eine Epoche, in der die Vernunft allmählich von der höheren Kraft der Intuition abgelöst werden wird. Die Fähigkeit des Menschen zu logischem Denken, auf die er zu Recht stolz ist, wird eines Tages unter die Bewusstseinsschwelle sinken und genau so instinktiv ablaufen, wie es heute Atem und Bewegung sind. Der Mensch wird mit der Entfaltung seiner Intuition eine enorme Bewusstseinserweiterung erleben, eine Wahrnehmung von Seinszuständen, deren Existenz ihm bisher noch völlig unbekannt ist, die aber, wenn sein Denkvermögen einmal voll erwacht ist, deutlich erkennbar wird.

Jeder Bewusstseinserweiterung geht eine Spannungsphase voraus; und so wird auf die Konflikte und Schwierigkeiten, die die Menschheit jetzt zu bestehen hat, eine Zeit der Ruhe und Ausgeglichenheit folgen, die ein allmähliches Aufblühen der Intuition möglich macht. Wenn das geschieht, wird der Mensch unmittelbar und ohne jeden Zweifel sein wahres Wesen, das heißt, sich als Seele erkennen, die Gott nach seinem Ebenbild geschaffen hat.

Mithilfe seiner erwachten Intuition wird er die Geheimnisse der Natur entdecken und lernen, die Rolle, die ihm im Rahmen des Evolutionsplans für alle Reiche zugedacht wurde, auch auszufüllen. Er wird Fähigkeiten und Wissen in sich entdecken, die seine kühnsten Träume übertreffen; alles, was er wissen muss, wird seinem luziden Denkvermögen mühelos zufallen.

In der nächsten Phase des Aufblühens der Menschheit treten dann jene Seelen an, deren Intuition bereits stark ausgebildet ist. Sie sammeln sich schon auf den inneren Ebenen des Lebens und werden bald in Erscheinung treten. Diese Seelen werden die nächste, die sechste Subrasse der gegenwärtigen fünften Wurzelrasse bilden und die Menschheit aus der Dunkelheit des begrenzten, rationalen Denkens ins Licht der Intuition führen. Alles wird dem Menschen möglich werden. Das Licht der Seele wird den Menschen die Probleme erkennen lassen und ihm gleichzeitig deren Lösung zeigen. Mit dieser Gabe der unmittelbaren Erkenntnis wird der Mensch untrüglich seinem Ziel näher kommen.

Das, was wir Vernunft nennen, hat eine wichtige Rolle gespielt; sie hat den Menschen an die Schwelle des Göttlichen geführt und gleichzeitig ihre Ablösung durch die Fähigkeiten des höheren Verstandes vorbereitet. Genau genommen stammt das, was man im Allgemeinen Intuition nennt, von der manasischen Bewusstseinsebene, während die echte Intuition von der höheren, der buddhischen Ebene kommt. Sie ist ihrem Wesen nach vor allem mit Liebe gepaarte Erkenntnis oder echte Weisheit. Sobald die Intuition in Funktion tritt, ist jegliche Spaltung undenkbar; die Einheit aller Dinge wird unmittelbar erlebt. Über die Illusionen des rationalen Denkens ist man hinausgewachsen, man erkennt die Wirklichkeit.

Im Licht der Intuition wird der Mensch seine Welt neu gestalten und auf dem göttlichen Pfad all jenen nachfolgen, die ihn vor ihm eingeschlagen und sich als Söhne Gottes verwirklicht haben. Wenn wir in eurer Mitte leben und arbeiten, wird es unsere Aufgabe sein, diese Gabe des höheren Verstandes, wo immer es möglich ist, zu stimulieren und euch auf dem Weg weiterzuführen.

Schon jetzt öffnen sich die Tore der Wahrnehmung, die bereits vielen intuitive Erkenntnisse eröffnet haben. Der Kontakt mit der Seele hat die Schleusen geöffnet, und damit strömt viel Licht herein. In der Stunde der größten Not wird die Menschheit fähig, die Wirklichkeit deutlicher zu erkennen, und das ist ein gutes Omen für die Zukunft. Wenn die Intuition sich entfaltet, verringern sich die Spaltungstendenzen des rationalisierenden Verstandes, und die wohltuende Folge ist ein gesünderes Klima für alle Beziehungen.

Die künftige Aufgabe ist klar: Öffnet der Seele die Fenster und lasst das Licht der Seele in eurem Leben leuchten. Gebt mit eurer erwachten Intuition der Seele Raum, sodass ihr Wissen und ihre Absicht sich offenbaren können. Erkennt die Bedeutung des Mitgefühls und verbreitet diese Liebe. Gebt der Weisheit eurer Seele Raum, sodass sie alle Illusionen verbannen und euren Brüdern ein Licht sein kann. Das ist die Aufgabe derer, die den Weg des Lichts einschlagen wollen. Weckt die Intuition und begreift den Plan; weckt die Intuition und löst die Dunkelheit auf; weckt die Intuition und werft alle Furcht von euch.

Der Meister – ist ein älteres Mitglied der Hierarchie der Meister der Weisheit. Sein Name kann aus verschiedenen Gründen noch nicht veröffentlicht werden, nur so viel, dass er esoterischen Kreisen vertraut ist. Benjamin Creme stand mit ihm in ständigem telepathischem Kontakt und erhielt die Artikel dieses Meisters per Diktat.

 


top